Support me on Ko-Fi
A Twisted Tale
A Twisted Tale

A Twisted Tale

Schon wieder so ein Indie-Game? Aber sicher!

Entdecke ein humoristisches Point & Click Adventure, inspiriert von all den Meisterwerken, die uns damals an den PC kleben ließen (und weswegen wir viel zu wenig draußen gespielt haben). Voller schräger Charaktere, unerwartete Wendungen und herausfordernde Rätsel.

Verfügbar auf

  • Windows
  • Mac OS
  • Linux
  • Steam OS

Über das Spiel

Begleite Vio auf ihrer ungewollten Reise durch verschiedenste Welten. Erkunde zerbrochene Städte, Piratenschiffe im tiefsten Dschungel und andere unwirkliche Orte. Stehe ihr bei, wenn sie Bekanntschaft mit dem (depressiven) Tod macht und lass dich ein auf viele eindeutige und uneindeutige Anspielungen, Hommages und Anlehnungen an die großen Klassiker vergangener (und nicht ganz so vergangener) Zeiten.

Wir sind ein wenig retro, deswegen zeichnen wir unsere Hintergrundgrafiken ganz oldschool mit Papier, Bleistift und Ink. Coloriert werden sie dann digital, so hinterlassen wir nicht zu viele Farbkleckse auf unsere Schreibtische.

Key Features

Die Entwicklerin

Ich bin Eva, ein waschechtes frankfurter Mädscher und Solodev dieses Point & Click Adventures. Als alleinige Entwicklerin erschaffe ich A Twisted Tale von der ersten Idee bis zur letzten Zeile Lua-Skript. Das bedeutet, dass sowohl die Geschichte, Dialoge und Rätsel aus meiner Feder stammen, als auch die Grafiken und Animationen von mir erstellt werden. Ich benutze hierfür Papier und Bleistift, reingezeichnet wird es mit Tinte. Über einen Scanner werden die Grafiken digitalisiert und am PC schließlich koloriert. Für die Animationen verwende ich das klassische Frame-by-Frame-Verfahren, und verzichte damit auf gängige Animationssoftware.
Im nächsten Schritt wird das Spiel von mir über die Engine Visionaire Studios technisch umgesetzt. Da die geplanten Inhalte und ihre Mechanik die Möglichkeiten der Engine oftmals ausreizen und übersteigen, verwende ich zusätzlich Lua-Skript um diese zu realisieren.

Als Kind besaß ich bereits recht früh einen eigenen Computer. Ich spielte damals alles, was mir in die Finger kam, mein Herz habe ich aber an Point & Click Adventures verloren. Ich war hoffnungslos verliebt in George Stobbarts Stimme (Baphomets Fluch) und liebte es in Monkey Island (3) skurrile Lösungen für noch skurrilere Rätsel zu finden. Zu meinen liebsten Point & Click Adventures gehören außerdem Toonstruck, Orion Burger, King’s Quest (7) und Indiana Jones and the fate of Atlantis

Rubicks Cube

Und was zum Geier hat es mit diesem möchtegern Rubicks Cube auf sich?

Bleib am Ball und folge mir!

Ich sende dir nur eine Mail, wenn ich wichtige Neuigkeiten habe.
Für tägliche Dinge, folge mir hier auf Twitter:

@TaleTwisted @EvaATwistedTale